​© 2019 Fishing Swiss Alps

Meerforellen in Süd-Dänemark

02.05.2018

 

Als wir Mitte April in Dänemark ankamen, lag trotz des schönen Wetters die Wassertemperatur nur gerade mal bei 3°C. Leider lief an der offenen Küste nicht sehr viel. Der lokale Händler riet uns im Fjord zu fischen. Wir zogen aber die Ostsee dem Fjord vor und suchten etwas seichteres Wasser welches sich durch die Sonneneinstrahlung schneller erwärmte. Aus Erfahrung der letzten Jahre gingen wir wieder an einen uns bekannten Strand, bei welchem etwas flacheres Wasser war um unser Glück zu versuchen. Kaum drei Würfe später ging ein Ruck durch die Rute und am Ende hing eine fette 50plus Forelle. Bingo, die Fische waren da! Und es schepperte andauernd weiter. Die Fische hatten meist eine Grösse zwischen 40 und 55cm. Ein sehr schöner Fisch weit über 60cm konnte sich nach mehreren Sprüngen von der Fliege befreien. Obwohl wir immer wieder andere Stellen aufsuchten kamen wir täglich wieder an diesen Strand zurück welcher uns nie enttäuschte. Die Fischerei war hier extrem gut. Von einer Buhne aus fischend sahen wir viele Nachläufer und auch den Live-Biss der Fische. Man war das geil und wohl einer der erfolgreichsten Urlaube der Meerforellenfischerei. 

Zwei Fische haben wir entnommen und haben diese gleich am Abend mit Kartoffeln und einem schönen Bierchen genossen.

Am Abreisetag haben wir dann mit unserem Hausstrand noch Frieden geschlossen da wir dort auch eine schöne Meerforelle landen konnten.

Ruten fischten wir eine #6 und #8 in jeweils 9 Fuss. Am besten haben sich schlicht gebundene Garnelenfliegen in braun-grün erwiesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Fliegenfischen im Berner Oberland / Hotel Restaurant Urweider

05.04.2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Nach Stichwort suchen
Please reload

Folgen
  • Facebook Classic
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Twitter Classic
  • Google Classic